Modellbau-Club-Ladenburg e.V.
Modellbau-Club-Ladenburg e.V.

Jugend des MCL

Jugendleiter seit Februar 2015:

 

Bernd Wilbs

 

 

Jugend 2014

Jonas hatte leider bei der Landung eine Bodenberührung mit dem Propeller, wodurch dieser brach. Was lernen wir daraus: Das nächste mal einen zusätzlichen Prop mitbringen. (April 2014)

Die Jugend des MCL-Ladenburg e.V. 2012

Obwohl das Thermometer am Freitag, 17. August 2012 erst bei 34 Grad Celsius stehen blieb, ließen es sich unsere "Youngsters" nicht nehmen ihre Modelle durch die heiße Luft zu bewegen.
oben, von links: Philip (11 Jahre), Tobias (12 Jahre), Alexa (11 Jahre), Paul (12 Jahre), Felix (12 Jahre)

Ferienfliegen beim MCL-Ladenburg 2010

Im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Ladenburg hatte der MCL Kinder und Jugendliche im Alter ab 12 Jahren zum Fliegen von Modellflugzeugen auf den Modellflugplatz eingeladen.

Am Sonntag, den 29. August, trafen sich neun Kinder bei windigem und wechselhaftem Wetter auf dem Flugplatz des MCL. Mitglieder des MCL hatten vier Elektrosegelflugmodelle mit Lehrer-Schüler-Systemen für diesen Nachmittag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Die Wetterbedingungen waren alles andere als optimal, dennoch konnten Dank der Lehrer-Schüler-Technik alle Kinder versuchen „ihr“ Flugzeug zu steuern. Die Fluglehrer des MCL, die auch noch über die theoretischen Grundlagen des Fliegens informierten, mussten dennoch so auch manches Manöver korrigieren. Dabei wurden zwei sehr betagte Elektrosegler Opfer der starken Böen, denn bei beiden brachen die Tragflächen.

Der Hauptzweck des Nachmittags, Kindern und Jugendlichen die schönste Seite des Modellsports, das Fliegen eines Modells, näher zu bringen, wurde dennoch erreicht.

Besonders gefreut haben wir uns über den Wunsch diese Aktion im Frühsommer des nächsten Jahres bei besserem Wetter zu wiederholen. Diese Anregung nehmen wir gerne auf!

Doch auch der schönste Nachmittag geht einmal zu Ende und zur Erinnerung erhielten alle noch eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme.

BB

Kindernachmittag beim MCL-Ladenburg 2007

Im Rahmen des Kinderferienprogramms der Stadt Ladenburg hatte der MCL Kinder und Jugendliche auf den Modellflugplatz eingeladen.

Das Treffen fand am Samstag, dem 25.August bei strahlendem Wetter statt, so dass die Teilnehmer auch gleich mit den bereitstehenden Modellflugzeugen fliegen konnten.

Dank der Lehrer-Schüler-Technik, bei der sowohl der Lehrer als auch der Schüler oder die Schülerin von einem eigenen Fernsteuersender aus das Modell steuern können, aber der Lehrer jederzeit die alleinige Steuerung übernehmen kann, sind sogar rechte Anfänger in der Lage zumindest für eine kurze Zeit das Flugzeug zu steuern und so die Auswirkungen der Bewegungen der Steuerknüppel an der Fernsteuerung auf das Flugzeug zu beobachten.

Die Möglichkeit wurde ausgiebig genutzt und an verschiedenen Modellen wie Segel- oder Motorflugzeugen ausprobiert.

Besonderes Interesse fand auch der sogenannte F-Schlepp, bei dem eine Motormaschine einen Segler auf die nötige Höhe schleppt. Die Versuche der jungen Piloten, den Segler auf Höhe zu halten, waren nicht immer von Erfolg gekrönt.

Die erfahrenen Piloten des MCL, die auch noch über die theoretischen Grundlagen des Fliegens informierten, mussten so auch manches Manöver korrigieren, was aber ausnahmslos gelang.

Der Hauptzweck des Nachmittags, Kinder und Jugendliche die schönste Seite des Modellflugs, das fliegen eines Modells, näher zu bringen, wurde erreicht.

Zur Erfrischung und zur Erholung von der „anstrengenden„ Fliegerei standen Getränke bereit und zur weiteren Stärkung gab es auch noch Bratwürste vom Grill.

Aber auch der gelungenste Nachmittag geht einmal zu Ende und zur Erinnerung erhielten alle noch eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme.

Zwei Teilnehmerinnen (!!) fanden das Modellfliegen so cool, dass sie auf jeden Fall wiederkommen wollen. Wenn das kein Erfolg ist...
PG

Ausflug zum Hesselberg 08.06.2007

Drei Jugendliche (Johannes, Jonathan und Markus), sowie (Klaus, Fips, Fam. Jungmann, Bernd, Julian und Reinhold) machten sich auf zum Hangfliegen auf den Weg zum Hesselberg.

Der Hesselberg liegt in der Nähe von Dinkelsbühl (ca. 200km / 2,5 Std. mit dem Auto).

Gegen Mittag erreichten wir den Hesselberg. Nach der Ankunft wurden die Modelle montiert und noch ein paar hundert Meter zur Hangkante getragen. Das Wetter war fantastisch, doch leider kam der Wind relativ ungünstig aus östlicher Richtung - Südwind wäre optimal gewesen. Es waren außer uns natürlich noch ein paar andere Modellflieger da. Diese packten entweder gar nicht aus, oder scheiterten mit ihren Flugversuchen und mussten nach einer Außenlandung weit unten in der Ebene vor dem Hesselberg das Modell wieder zurückholen.

Unsere Jugendlichen störte das nicht im geringsten. Mit den leichten Modellen (HLGs, FlexyFlys) wurde den ganzen Nachmittag geflogen. Und manchmal schafften sie es, in die reichlich vorhandene Thermik zu gelangen und schöne und lange Flüge zu machen. Es hat großes Vergnügen bereitet zuzusehen, mit wie viel Gefühl die Jungs ihre Flieger an der Hangkante bewegen!

Nach fünf Stunden auf dem Hesselberg ließen wir den Tag mit einem Besuch in einem Biergarten bei einem deftigen Abendessen ausklingen, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten.

"Wann machen wir das wieder?" Das war die Frage der Jungs auf der Heimfahrt.

Unser Dank geht an Fips, der die Initiative zur Organisation dieses Ausflugs ergriffen hat!

Bernd Brunner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Modellbau-Club-Ladenburg e.V.